Verantwortlich: Boris Heithecker und Martin Schrinner

Die Nutzung von digital angebotenen Diensten erfordert in vielen Fällen die Anmeldung mit einem Benutzerkonto, weil z.B. auf Daten zurückgegriffen werden soll, die diesem Benutzerkonto zugeordnet sind oder auch, weil für die Inanspruchnahme dieser Dienste eine käuflich erworbene Lizenz erforderlich ist. Im Schulalltag stellt jedoch die Notwendigkeit, sich auf einer Plattform oder für einen digitalen Service anzumelden, eine nicht unerhebliche technische und organisatorische Hürde dar.  

An der Niedersächsischen Bildungscloud registrieren sich in einem ersten Schritt zunächst Schulen und nicht einzelne Nutzer:innen. Es gibt derzeit drei unterschiedliche Möglichkeiten, Schulen an die Bildungscloud anzubinden. In unseren Aufgabenbereich fällt insbesondere die Unterstützung von Schulen, die sich über einen LDAP-Server an die Bildungscloud anbinden.

Zukünftig soll das Anmeldeverfahren für die Bildungscloud vereinfacht und vereinheitlicht werden. Wir arbeiten an einem Projekt, den Zugang zur Bildungscloud und zu anderen digital angebotenen Diensten möglichst einfach und den Vorgaben des Datenschutzes entsprechend über ein sogenanntes „Single Sign On“-Verfahren zu gestalten. Dabei melden sich Nutzer:innen einmalig mit ihren Nutzerdaten bei einem Identitätsservice an und erhalten dann ohne weitere Anmeldung auch Zugang zu anderen Plattformen und digitalen Bildungsmedien.