Hannover 25.3.2020 - 14.15 Uhr im Niedersächsischen Landtag:

"Darüber hinaus wird entgegen der bisherigen Planung der bestehende Prototyp der Niedersächsischen Bildungscloud ab Mai dieses Jahres flächendeckend angeboten. Sie kann nicht nur als Lernmanagement-System genutzt werden, in dem Materialien, Termine und Dateien bereitgestellt werden, sondern ermöglicht auch die schulbezogene und schulübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit miteinander aus der Ferne. Hier wollen wir insbesondere die einfach zu bedienenden Funktionen, wie den Messenger, die Lerngruppeneinrichtung, den Datenaustausch und die Datenablage schneller verfügbar machen." (Aus der Rede des Niedersächsischen Kultusministers Grant  Hendrik Tonne zu TOP 6 der Landtagssitzung am 25.03.2020 „Welche  Auswirkungen hat das Corona-Virus auf Niedersachsen?“, Quelle: www.mk.niedersachsen.de)

Die Sätze von Kultusminister Grant Hendrik Tonne im Niedersächsischen Landtag waren noch nicht ganz verhallt, da klingelte schon beim n-21-Projektleiter Hanno ter Haseborg das Telefon mit der ersten interessierten Schule. Es folgten weitere Anfragen nach Zugängen zur Niedersächsischen Bildungscloud (NBC) im elektronischen Postfach und auf den sozialen Kanälen des Kollegen.

Das Interesse der Schulen in Niedersachsen an der Bildungscloud ist in der derzeitigen Situation verständlicherweise sehr groß. Besonders die Schulen, die sich bislang noch nicht auf den Weg der Digitalisierung gemacht haben, sehen in der Bildungscloud einen guten Einstieg, sich weiter zu entwickeln.

Die Pressemitteilung des Kultusministeriums vom 27.03.2020 unterstreicht noch einmal das bildungspolitische Vorhaben des Landes und setzt den zu erreichenden Meilenstein für die kommenden Wochen: Anfang Mai soll nun die krisenbedingte Projekterweiterung der NBC starten.

Systembild der NBC 

Interessierte Schulleitungen können sich auf einer Anmeldeliste für die Niedersächsische Bildungscloud eintragen. Das Supportteam der Landesinitiative n-21 kontaktiert sie dann, um die weiteren nächsten Schritte vorzubereiten, bevor die landesweite Projekterweiterung startet.

Wer einfach "nur einmal gucken" möchte, kann die Demoaccounts auf der Seite des Hasso-Plattner-Instituts nutzen.

Derzeit wird in Zusammenarbeit mit dem NLQ das Vorgehen hinsichtlich der Anbindung neuer Schulen abgestimmt. Landesweit wird das Unterstützungsnetzwerk der Medienpädagogischen Beratung den Schulen mit Rat und virtueller Tat zur Seite stehen.

Derzeit arbeitet das Supportteam der Landesinitiative n-21 unter Hochdruck daran, die landesweite Verfügbarkeit zu realisieren.

Für Fragen, die sich nicht aus der umfangreichen Hilfefunktion ergeben, haben wir Unterstützung per Mail eingerichtet (nbc-support (a) netz-21.de).

Links:

Rede des Ministers im Landtag

Pressemitteilung des Kultusministeriums

Interessenbekundung zur Nutzung der NBC

Medienpädagogische Berater/-innen des NLQ

HPI Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts

FAQs rund um die Niedersächsische Bildungscloud