Immer wieder erreichen uns Nachfragen und viele Wünsche nach komfortablen Benachrichtigungen innerhalb der Niedersächsischen Bildungscloud (NBC), z. B. bei Team-Terminen, neuen Aufgaben oder Dateiänderungen, die zuverlässig auf das Smartphone zugestellt werden, wie man es beispielsweise von diversen Messengern kennt. Warum gibt es eigentlich (noch) keine Push-Notifications in der NBC?

Für produktives Arbeiten mit der NBC sind sie ohne jeden Zweifel unumgänglich. Sie wollen sich ohne viel Aufwand darauf verlassen können, dass Ihre Schülerinnen und Schüler über neue Aufgaben benachrichtigt werden und Sie wollen sicher sein, dass Ihr Team den neuen Konferenztermin registriert hat.

Ein eigenes E-Mail-System stellt die NBC nicht zur Verfügung. Dieses Medium ist schon etwas in die Jahre gekommen und hat keine Priorität in der Entwicklung. Anders sieht es da schon mit sogenannten Push-Notifications aus, wie man sie von den Messengern kennt. Die hätten wir alle gerne und die werden auch kommen. Aber warum nicht gleich?

Für Push-Notifications braucht es aus technischer Sicht neben den NBC-Servern und dem Endnutzer-Smartphone noch einen dritten Mitspieler in der Cloud. Der nimmt die Nachrichten von den NBC-Servern im Empfang und sorgt dafür, dass sie zuverlässig an alle vorgesehenen Smartphones zugestellt werden. Direkt geht es leider nicht. Der Dritte im Spiel ist für Android-Geräte Googles Firebase und für iPhones der Apple Notification Service.

Da die NBC ein Projekt der Landesinitiative n-21 mit dem niedersächsischen Kultusministerium als Auftraggeber ist, werden an die NBC hohe Datenschutz-Anforderungen gestellt, die erfüllt sein müssen. Letztendlich muss alles datenschutzkonform funktionieren. Das braucht seine Zeit.

Aber Push-Notifications aus der NBC werden kommen. Freuen wir uns darauf.