Das prominente Banner in der Niedersächsischen Bildungscloud weist unmissverständlich auf das neue Schuljahr hin.

Für alle Schulen die die Accounts in der NBC verwalten ist der Schritt sehr einfach. Folgen Sie während der Transferphase als Administrator einfach der geführten Anleitung auf der Startseite und führen Sie die entsprechenden Schritte aus.

Für Schulen mit einem IServ werden in der Transferphase die Benutzerdaten zwischen dem zentralen IServ und der Niedersächsischen Bildungscloud nicht synchronisiert.

Diese Zeit sollte genutzt werden, um die neuen Schülerinnen und Schüler auf dem schuleigenen IServ anzulegen und alle in die richtigen IServ-Gruppen zu versetzen. Mit dem IServ Importmodul gelingt das sehr einfach und automatisiert.

Daten überprüfen

Wenn nun die Benutzerdaten im IServ überprüft und up-to-date sind, kann auch in der Niedersächsischen Bildungscloud das neue Schuljahr eingeläutet werden. Eine letzte Überprüfung der Benutzerdaten, dann wird die notwendige Checkbox freigeschaltet. Stimmen diese aber sicher, kann die Überprüfung abgebrochen werden, die Checkbox angeklickt und die Transferphase beendet werden.

Transferphase beenden

Danach werden bei der nächsten Synchronisation die neuen Benutzer-Accounts für die Registrierung vorbereitet und die bestehenden Benutzer-Accounts den richtigen Bildungscloud-Klassen zugeordnet – ganz automatisch.

Willkommen im neuen Schuljahr!

Erstellen Sie sich für den Schuljahreswechsel eine kleine To-Do Liste:

  1. Benutzer-Accounts auf dem schuleigenen IServ aktualisieren
  2. Transferphase in der Niedersächsischen Bildungscloud starten
  3. LDAP-Daten in der Niedersächsischen Bildungscloud überprüfen, dann kann die darunterliegende Checkbox angewählt werden
  4. Transferphase beenden
  5. aktuelles Schuljahr in der Niedersächsischen Bildungscloud überprüfen
  6. nachfolgende Synchronisation abwarten und stichprobenartig überprüfen

Zur Zeit synchronisiert die Niedersächsische Bildungscloud einmal am Tag mit dem zentralen IServ. Aber die Entwickler arbeiten schon weiter an der Optimierung ;)