In der NBC können Sie als Lehrerin oder Lehrer sowohl Kurse als auch Teams anlegen. Es gibt ein paar Unterschiede und je nachdem, wie Sie arbeiten möchten, müssen Sie sich für eins von beiden entscheiden. Hier erklären wir kurz die wesentlichen Unterschiede.

Teams sind primär für die schulübergreifende und schulinterne Kollaboration mit Kolleginnen und Kollegen, aber auch mit externen Partnern und ggf. auch mit Schülerinnen und Schülern gedacht. Teams nutzen die Tatsache aus, dass die NBC ein landesweites Nutzerverzeichnis aller teilnehmenden Schulen führt, um einfache schulübergreifende Vernetzungen möglich zu machen. Sie können zu einem Team ganz einfach Nutzerinnen und Nutzer aus anderen Schulen hinzufügen und auch externe Nutzer/-innen einladen.

Kurse bilden Ihre Unterrichtsgruppen und Klassen ab, die typischerweise an einen Stundenplan gebunden sind und deren personelle Zusammensetzung Sie nicht selbst festlegen. Im Unterschied zu Teams haben Kurse keinen Terminkalender, dafür aber einen Stundenplan. In Kursen können Sie Aufgaben stellen, sammeln und bewerten, darüber hinaus können Sie Themen für die Schülerinnen und Schüler vorbereiten. Für Gruppen, die Ihren Unterricht abbilden, empfehlen wir immer Kurse einzurichten.

Sowohl Kurse also auch Teams habe eine Dateiablage. In beiden kann man Videokonferenzen machen - letzteres auf etwas unterschiedliche Art und Weise. Sie brauchen für eine Videokonferenz nicht extra ein neues Team anzulegen. Achten Sie darauf, dass es mit der Zeit nicht zu viele Teams werden, denn dann wird die Benutzeroberfläche schnell unübersichtlich.