Die Landesinitiative n-21 wünscht den Lehrkräften, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und  Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das nun beginnende Schuljahr 2020/21. Auch wenn der Start und die kommenden Wochen möglicherweise unter erschwerten Bedingungen erfolgen, sind Sie und Ihre Schule mit der Niedersächsischen Bildungscloud gut aufgestellt. Die NBC ermöglicht Ihnen in der Krise aber auch in einem guten Szenario die Unterstützung für den Einstieg in eine pädagogisch digitalisierte Lern- und Arbeitsumgebung.

Was gibt‘s Neues in der NBC?
Wie schon in den Osterferien wurde auch die Zeit der Sommerferien genutzt, um grundlegende Erweiterungen und Umbaumaßnahmen für die Niedersächsische Bildungscloud vorzunehmen. Mit aktuell mehr als 1.000 Schulen und einer Zahl an Benutzer-Accounts, die leicht für eine Großstadt reichen würde, wurde für den Umzug in ein neues Rechenzentrum ein Zeitpunkt mit möglichst geringen Ausfallzeiten gewählt. Mit dem neuen Partner IONOS können wir auch weitere Schulen in die Cloud bringen und verbessern gleichzeitig die Stabilität und Geschwindigkeit für alle Nutzerinnen und Nutzer.

Das Angebot der Bildungsinhalte in der Niedersächsischen Bildungscloud wird kontinuierlich ausgebaut. Aktuell sind die dafür notwendigen Arbeiten am Lern-Store in einem fortgeschrittenen Stadium, sodass Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern bereits bald die Medienressourcen für Lernen in Niedersachsen (Merlin) zusätzlich zur Verfügung stehen werden. Auch weitere Partner und Angebote sind schon in den Startlöchern, damit Sie Ihren Unterricht in der Niedersächsischen Bildungscloud noch vielfältiger gestalten können. Weiterhin werden weitere frei verfügbare OER Inhalte der Plattform https://wirlernenonline.de über den Lernstore erreicht.

Verwaltung ist die neue Administration
Zusammen mit einigen kleineren Veränderungen wurde der Bereich Administration für die Cloudverantwortlichen umbenannt: Die Cloudverantwortlichen finden nun in der "Verwaltung" alle Einstellungen für das Hinzufügen oder Bearbeiten von Benutzer-Accounts und für weitere Verwaltungstätigkeiten.

Per Default ist die Sichtbarkeit von Schülerinnen und Schülern für die Lehrkräfte einer Schule eingeschränkt. Das bedeutet, dass die Cloudverantwortlichen alle Lerngruppen als Klassen anlegen müssen. Sie können aber als Lehrkraft Ihre Schüler:innen in der Niedersächsischen Bildungscloud direkt zu Arbeitsgruppen und Lerngruppen in Kursen oder Teams zusammensetzen. Dazu muss dieses Recht in der Verwaltung Ihrer Schule entsprechend konfiguriert werden. Wenn Kurse und Teams eingerichtet worden sind, lässt sich dieses Recht auch wieder entziehen, ohne, dass Änderungen bei der Zusammensetzung erfolgen.

Weiterhin empfehlen wir Ihnen und Ihren Lehrkräften die eigene Sichtbarkeit für die schulübergreifende Zusammenarbeit freizuschalten. Mit der Aktivierung können Lehrkräfte anderer Schulen Sie einem schulübergreifenden Team hinzufügen (https://blog.niedersachsen.cloud/aktivieren-sie-ihre-sichtbarkeit/). Damit steht dem schulübergreifenden Austausch und dem Bilden von Interessensgemeinschaften in der virtuellen Arbeitsumgebung nichts mehr im Wege. So wird die Kooperation mit der Nachbarschule oder der Materialaustausch mit Kolleginnen und Kollegen anderer niedersächsischer Schulen einfach möglich.

Schuljahreswechsel...
… mit einer Liste im CSV-Format
Wenn Ihre Schule über einen csv-Import angebunden wurde, aktualisieren Sie die Klassenzuordnungen Ihrer Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schülern über einen erneuten csv-Import. Dieser fügt bei identischen Benutzerdaten die jeweils neuen Klassen hinzu. Sie können die Klassen selbstverständlich auch manuell versetzen (https://docs.schul-cloud.org/display/SCDOK/Klassen+in+neues+Schuljahr+versetzen). Dabei werden im aktuellen Schuljahr neue Klassen erstellt, während die Zuordnung zu den Klassen im vergangenen Schuljahr erhalten bleibt.

… mit einem IDM-System (IServ, LDAP)
Den Schuljahreswechsel können Sie im Bereich "Verwaltung" unter "Schule verwalten" vornehmen. Für Schulen die automatisch synchronisieren werden die Klassenzuordnungen ohne Eingriff aktualisiert. Der Schuljahreswechsel sollte erst dann erfolgen, wenn im lokalen Schulsystem alle Zuordnungen für die neuen Klassen aktualisiert wurden. Weitere Informationen zum Schuljahreswechsel erhalten Sie auch in der Dokumentation der HPI Schul-Cloud: https://docs.schul-cloud.org/display/SCDOK/Schuljahreswechsel

... mit Dateizugriff auf Dateien aus dem letzten Schuljahr ...
Solange Lehrkräfte wie Schülerinnen und Schüler als Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kursen und Teams aufgeführt werden, haben sie Zugriff auf die hinterlegten Daten im Kurs oder Team. In der Kursübersicht rufen Sie den Reiter "Archivierte Kurse“ auf und öffnen den Kurs aus einem vergangenen Schuljahr. Auch über den Bereich "Meine Dateien" haben Sie Zugriff auf Dateien bereits archivierter Kurse. Persönliche Dateien bleiben unverändert.

… mit dem Übertragen der Kurse und Dateien in das aktuelle Schuljahr
Kurse aus den vorangegangenen Schuljahren werden über die Funktion "Kurs duplizieren" aus den Einstellungen der jeweiligen Kurse (-> Zahnrad) als neuer Kurs im aktuellen Schuljahr oder mit angepassten Terminen erstellen. Damit werden alle Inhalte aus dem bereits archivierten Kurs kopiert und den Schülerinnen und Schülern bleiben diese Inhalte der archivierten Kurse ebenfalls erhalten.

… Kurse teilen
Kurse können Sie nicht nur mit Ihren Kolleginnen und Kollegen gemeinsam erstellen (Vertretungslehrerfunktion), sondern auch beispielsweise innerhalb Ihres Kollegiums teilen. Dazu geben Sie den jeweils in den Einstellungen der entsprechenden Kurse erzeugten Kopiercode weiter. Ihre Kolleginnen und Kollegen importieren dann diesen Kurs in der Übersichtsseite für Kurse. Beim Teilen von Inhalten werden diese mit den verknüpften Materialien und Dateien übertragen. Dabei sind natürlich die Vereinbarungen für das Urheberrecht – wie in anderen Kontexten auch – zu beachten.
Bei importierten Kursen werden die in den Kursthemen integrierten Aufgaben als private Aufgaben übernommen. Private Aufgaben können Schülerinnen und Schüler noch nicht sehen: Sie können diese Aufgaben bearbeiten und sie an die jeweilige Situation anpassen sowie mit einem Bearbeitungszeitraum Ihren Schülerinnen und Schülern termingenau zur Verfügung stellen. Als Neuerung können Sie von den Schülerinnen und Schülern erstellte Inhalte und abgegebene Dateien zu den von Ihnen erstellten Aufgaben nun auch gesammelt herunterladen.

Support und Unterstützung
Bei konkreten Fragen oder auftretenden Schwierigkeiten oder Fragen zur Unterrichtspraxis, helfen Ihnen die Cloudverantwortlichen Ihrer Schule und die medienpädagogische Beratung. Schulen, die Rückfragen haben, wenden sich bitte an ihre zuständige Beraterin/ihren zuständigen Berater aus der Übersicht der Regionalkonferenzen im Netzwerk Medienberatung (https://medienberatung.nline.nibis.de/beraterdatenbank/).
Fehlermeldungen können ausschließlich über das Fragezeichen in der Niedersächsischen Bildungscloud an das Entwicklerteam gemeldet werden. Über das dort eingebundene Kontaktformular erreichen Sie die Cloudverantwortlichen Ihrer Schule und das Supportteam der HPI Schul-Cloud.

Stundenplan und Termine
Im Stundenplan in der Übersicht und in den Terminen werden Ihre jeweils eingetragenen Termine aufgeführt. Kurstermine werden aus der Stundenplanzuordnung der Kurse synchronisiert, die Sie in den Einstellungen der jeweiligen Kurse (-> Zahnrad) einrichten. In den Teams erstellen Sie diese unter "Termine". Auch in der Terminübersicht können Sie für Kurse oder Teams bestehende Termine bearbeiten und neue Termine erstellen.

Wir bedanken uns bei Ihnen allen für Ihr Engagement und die zahlreichen positiven und konstruktiven Rückmeldungen zur Niedersächsischen Bildungscloud. Die Niedersächsische Bildungscloud wird auch weiterhin aktiv weiterentwickelt. Wir arbeiten zusammen mit dem HPI unter Hochdruck daran, dass die Niedersächsische Bildungscloud für Sie als Nutzerinnen und Nutzer und die niedersächsischen Schulen ständig verbessert wird.

Für das neue Schuljahr wünschen wir Ihnen, Ihren Schülerinnen und Schülern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ihren Angehörigen neben den selbstverständlichen Wünschen für gute Gesundheit auch viel Erfolg, ein gutes Gelingen und eine erfrischende Neugier.

Bildnachweis (auch wenn es nicht nötig ist): https://pixabay.com/images/id-1840437/